Der Vortrag ist im Grenzbereich zwischen Naturwissenschaft, Sterbeforschung und Religion angesiedelt und gibt anhand von moderner Physik schlüssige Hinweise auf die Existenz eines Jenseits. Der Referent Markolf H. Niemz, Physiker und Professor für Medizintechnik an der Uni Heidelberg, stellt ein neues Axiom auf: Wir fliegen mit Lichtgeschwindigkeit in die Ewigkeit. Damit auch der wissenschaftliche Laie den verblüffenden Erkenntnissen folgen kann, bedient sich Niemz des literarischen Kniffs einer Erzählfigur:Lucy. Mit Unterstützung dieser neugierigen und pfiffigen Reiseführerin Lucy erläutert er wichtige Aussagen der Relativitätstheorie und der Quantenphysik. Niemz gelingt damit nicht nur ein Brückenschlag zwischen Physik und Theologie, sondern er bietet zudem faszinierende Einblicke in die Strukturen von Raum und Zeit. Der Vortrag endet mit einer überraschend einleuchtenden Antwort auf eine Frage, die sich uns allen stellt: Warum verbringen wir unser irdisches Leben in Raum und Zeit?  DAS BUCH ZUM VORTRAG:Markolf H. Niemz, Lucy im Licht – Dem Jenseits auf der Spur, Droemer

Referent: Prof. Dr. rer.nat. Markolf Niemz, Lehrstuhl für Medizintechnik an der Universität Heidelberg (www.lucys-kinder.de, www.lucy-im-licht.de)